Menü

Abwasser

Dass unser Lebensmittel Nummer 1 jederzeit frisch aus dem Wasserhahn kommt ist wichtig – und selbstverständlich. Genauso wichtig ist, dass das benutzte Wasser wieder abfließen kann. Und dann in den natürlichen Wasserkreislauf zurückkehrt, ohne Schaden anzurichten.

Der Abwasserbeseitigungsbetrieb Stadt Wolfenbüttel und die Abwasserentsorgung Wolfenbüttel AöR kümmern sich für Sie um das Abwassermanagement. Wolfenbüttel verfügt seit 1906 über eine Kläranlage und eine Trennkanalisation. Das bedeutet, es gibt ein eigenes Kanalnetz für Regenwasser und ein Netz für Schmutzwasser.

Der Abwasserbeseitigungsbetrieb Stadt Wolfenbüttel (ABW) gehört zu 100 Prozent der Stadt Wolfenbüttel. Seine Aufgaben umfassen die Abwassersammlung, Abwasserreinigung und Betreuung der Kläranlage, bis hin zur Genehmigung von Grundstücksentwässerungsanlagen, Kanalsanierungsberatung und Störungsbeseitigung. Der ABW baut, betreibt und unterhält die Abwasserbeseitigungsanlagen der Stadt Wolfenbüttel.

Das Abwassernetz umfasst:

  • 216 km Regenwasserkanalnetz
  • 25 Regenrückhalteanlagen und über 5.800 Regenwasser-Schachtbauwerke
  • 10 Regen- und Hochwasserschutzpumpwerke
  • 221 km Schmutzwasserkanalnetz
  • Über 5.000 Schmutzwasser-Schachtbauwerke
  • 33 Schmutzwasserpumpwerke
  • 22.500 Hausanschlussleitungen bis zum erschlossenen Grundstück

Um die Umwelt zu schützen, sammeln die Anlagen das Wasser im gesamten Stadtgebiet von Wolfenbüttel und den Ortsteilen. Der Abwasserbeseitigungsbetrieb Stadt Wolfenbüttel kümmert sich mit einer schlagkräftigen Mannschaft rund um die Uhr darum, dass alles reibungslos funktioniert. Dazu werden Kanäle untersucht, saniert und gereinigt, neue Abwasserleitungen, Pumpwerke und Regenrückhalteanlagen gebaut. Im Auftrag der Stadt Wolfenbüttel reinigt das Unternehmen außerdem die über 7.000 Straßeneinläufe und unterhält etliche Gewässer.

Kläranlage

Die Abwasserentsorgung Wolfenbüttel ist ebenfalls zu 100 % im Besitz der Stadt Wolfenbüttel. Das Unternehmen hat von 1998 bis 2001 die heutige Kläranlage am Kälberanger errichtet. Circa 3,2 Mio. m³ Abwasser werden pro Jahr über das Schmutzwassernetz der Ortsteile und der Kernstadt bis zur Kläranlage transportiert. Die Kläranlage reinigt das Schmutzwasser über die gestiegenen gesetzlichen Anforderungen hinaus. Das ist ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz und zur Reinhaltung der Oker. Bei dem Neubau wurde ein Maximum an Immissionsschutzmaßnahmen realisiert. Denn es gilt, die Anwohner in der Nachbarschaft der Anlage vor Gerüchen, Geräuschen und unangenehmen Sichtbeziehungen zu schützen.

Auch sonst setzt die Anlage Maßstäbe: Aus dem Klärschlamm wird Faulgas gewonnen. Ein Blockheizkraftwerk verwertet das Gas und erzeugt Strom und Wärme – genug um etwa 220 Haushalte zu versorgen. Der Klärschlamm wird dann einer sogenannten thermischen Verwertung zugeführt. Das bedeutet, er wird verbrannt und die entstehende Wärme wird weiter genutzt.

Services

Im Auftrag der Stadt erstellt der ABW die erforderlichen Genehmigungen zum Neubau und zur Änderung von Grundstück-Entwässerungsanlagen. Außerdem bearbeitet das Unternehmen Ihre Anträge auf Befreiung vom Anschluss- und Benutzungszwang für Regenwasser. Gern stehen Ihnen auch die Kanalsanierungsberater zur Seite, helfen bei Problemen, wie Abwasser-Rückstau, Verstopfungen oder Leitungsschäden und beraten Sie hinsichtlich Dichtigkeitsprüfungen, Inspektionen und Sanierungen Ihrer Grundleitungen.

Abwassergebühren

Störungsdienst

Im Störungsfall, etwa bei der Beseitigung von Verstopfungen der Hausanschlussleitungen, bieten Ihnen die Mitarbeiter des ABW schnelle und effiziente Unterstützung. Mit zwei Einsatzfahrzeugen stehen sie Ihnen im Notfall auch nachts zur Verfügung.

Die Störungsbeseitigung erreichen Sie 24-Stunden unter 05331 408-111.

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag 08:00 - 16:00 Uhr
Freitag 08:00 - 13:00 Uhr 

Seite drucken

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen