Menü

FAQ – Häufig gestellte Fragen 

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen in Zusammenhang mit Energie, den Stadtwerken Wolfenbüttel und ihren Leistungen.

Werde ich von den Stadtwerken Wolfenbüttel informiert, falls sich die Preise verändern?

Ja, bei Preisänderungen im Bereich Strom und Erdgas werden Sie neben einer persönlichen Benachrichtigung per Brief auch über die örtliche Presse und unsere Homepage informiert. Bei Preisanpassungen im Wasser und Abwasser entfällt die Benachrichtigung per Brief. 

Wie erfolgt bei einer Preisänderung der Stadtwerke Wolfenbüttel die Abgrenzung in der Rechnung?

Entweder Sie teilen den Stadtwerken Wolfenbüttel Ihren Zählerstand zum Stichtag mit oder es erfolgt eine rechnerische Abgrenzung auf Basis Ihrer letzten Verbräuche. 

Welche Vorteile bieten die Stadtwerke Wolfenbüttel im Vergleich zu den zahlreichen Energieanbietern?

Die Stadtwerke Wolfenbüttel sind ein regional verankertes Unternehmen im Herzen von Wolfenbüttel. Gemäß unserem Leitsatz „Wir leben Energie!“, versorgen wir Sie nicht nur zuverlässig mit Strom, Gas, Wasser sowie Internet & Telefonie sondern engagieren uns auch für die Menschen in unserer Stadt und der Region. Vom Versorger zum Fürsorger lautet unsere Devise. So fördern wir beispielsweise sportliche, kulturelle und soziale Projekte und versuchen Ihr Leben bunter zu machen. Wir lassen unser Energie-Herz Tag für Tag schlagen – für Alt und Jung.

Sollten Sie also einmal Fragen zu unseren Produkten oder ein sonstiges Anliegen haben, erreichen Sie unsere Mitarbeiter des Servicezentrums jederzeit telefonisch unter 05331 408-0 oder persönlich bei uns am Wasserwerk 2.

Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie und beraten Sie gerne!

Wer hilft bei Störungen?

Der Notdienst der Stadtwerke Wolfenbüttel steht für Sie, telefonisch unter 05331 408-111, 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr bereit. Bitte prüfen Sie aber zuvor, ob es sich um eine Netzstörung oder um eine Störung in Ihrer Hausanlage handelt. Bei einer Störung Ihrer Hausanlage müssen Sie sich an Ihren Installateur wenden. 

Wer beliefert mich mit Energie, wenn ich beim Einzug in eine neue Wohnung noch keinen Energieliefervertrag abgeschlossen habe?

Durch den Verbrauch von Energie, beispielsweise durch Betätigung des Lichtschalters (sogenanntes "konkludentes Verhalten"), kommt automatisch der Energieliefervertrag mit dem Grundversorger zustande.

Sie wollen im Grundversorgungsvertrag bleiben
Dann müssen Sie dem Grundversorger beim Einzug schriftlich mitteilen, dass Sie nun von ihm Energie beziehen. Der Grundversorger bestätigt Ihnen den Vertragsabschluss schriftlich.

Sie wollen den Energie-Liefervertrag wechseln
Wenn Sie nach dem Einzug nicht weiter in der Grundversorgung bleiben möchten, können Sie den Grundversorgungsvertrag mit einer Frist von 14 Tagen kündigen und sich einen neuen Lieferanten suchen.

Was bedeutet „Grund- oder Ersatzversorgung“?

Die Grundversorgung ist die Energielieferung durch den Grundversorger an Haushaltskunden in der Niederspannung (Strom) bzw. im Niederdruck (Gas) zu Allgemeinen Bedingungen und Allgemeinen Preisen.

Der Grundversorger ist das Energieversorgungsunternehmen, das in Ihrem Netzgebiet vor Ort die meisten Haushaltskunden mit Strom und/oder Gas beliefert. Jeder Haushaltskunde hat einen Anspruch auf diese Grundversorgung. Gesetzliche Grundlage stellt der § 36 des Energiewirtschaftsgesetz (EnWG), die Stromgrundversorgungsverordnung (Strom GVV) und/oder die Gasgrundversorgungsverordnung (Gas GVV) dar.

Wenn Ihr aktueller Energiebezug/-verbrauch nicht einer bestimmten Lieferung durch einen Lieferanten oder einem konkreten Liefervertrag zugeordnet werden kann, springt der Grundversorger für diese Energielieferung ein. Dies wird als Ersatzversorgung bezeichnet. Es handelt sich also um eine gesetzlich angeordnete Notversorgung.

Was ist ein Netzbetreiber?

Netzbetreiber sind Energieversorgungsunternehmen, die Leitungsnetze für Strom oder Gas betreiben. Hierbei gibt es wiederum vorgelagerte Netze und deren Betreiber sowie Netze, an der Endverbraucher angeschlossen sind. Im Stadtgebiet Wolfenbüttel und den Ortsteilen betreiben die Stadtwerke Wolfenbüttel das Strom- und das Gasnetz.

Was ist ein Netznutzer?

Netznutzer sind alle natürlichen oder juristischen Personen, die Energie in ein Elektrizitäts- oder Gasversorgungsnetz einspeisen oder daraus beziehen.

Was sind Netzentgelte?

Die Netzentgelte zahlt der Kunde für die Inanspruchnahme des Netzes zur Strom- und/oder Erdgasversorgung. Mit den Entgelten werden die Kosten, z. B. für die Erneuerung, Wartung, Instandhaltung, Bau und Betrieb der Leitungen gedeckt. Die Netzentgelte sind Teil des Strom- und Erdgaspreises, den der Kunde an seinen Lieferanten zahlt. 

Wo wird eigentlich Strom gehandelt?

Der Strom wird unter anderem an der Strombörse European Energy Exchange (EEX) gehandelt. Diese ist eine öffentlich-rechtliche Börse mit Sitz in Leipzig und ist vergleichbar mit der Aktienbörse in Frankfurt. Der Preis richtet sich nach Angebot und Nachfrage. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, den Strombedarf über Großhändler zu decken.

Was ist die „Konzessionsabgabe“?

Netzbetreiber gehen mit Städten und Gemeinden in der Regel langfristige Verträge ein, in denen die Nutzung des öffentlichen Raums zur Errichtung und Betrieb von Versorgungsleitungen geregelt wird. Für diese Nutzung entrichtet der Netzbetreiber eine Konzessionsabgabe an die Kommune.

Was bedeuten die Abkürzungen „EEG“ und „KWK-G“?

Das Erneuerbare Energien-Gesetz (EEG) soll den Ausbau von regenerativen Energieversorgungsanlagen fördern und dient so dem Klimaschutz. Das Gesetz zur Kraft-Wärme-Kopplung (KWK-G) soll die Energieeffizienz steigern, indem es Anlagen fördert, in denen neben der elektrischen Energie auch die entstehende Wärme genutzt wird.

Warum steigt jährlich der Preis durch die EEG-Abgabe?

Die Erzeuger von Strom aus Erneuerbaren Energien haben eine Abnahmegarantie über bis zu 20 Jahre mit einer festen Vergütung. Die Gesamtsumme dieser so genannten Einspeisevergütung steigt mit der Zahl der produzierten Kilowattstunden und daher auch mit der Zahl der installierten erneuerbaren Anlagen. Die Differenz zwischen diesen Vergütungen und dem aktuellen Marktpreis für Strom wird laut Gesetz den Stromkunden als EEG-Abgabe weiterberechnet.

Ist Erdgas giftig?

Nein, Erdgas ist ungiftig. Das Einatmen ist völlig ungefährlich. Der unangenehme Geruch entsteht durch das Beimischen von Odorier-Geruchsstoffen. Dies dient als „Warnsignal“ bei austretendem Gas. 

Was muss ich tun, wenn ich Gas rieche?

Sie sollten möglichst Fenster und Türen weit öffnen und den Raum anschließend sofort verlassen. Vermeiden Sie unbedingt alles, was zu Funkenbildung führen könnte: Betätigen Sie keine Lichtschalter, ziehen Sie keine Stecker und verlassen Sie das Haus, um den Notdienst der Stadtwerke Wolfenbüttel unter der Rufnummer 408-0 oder die Feuerwehr anzurufen. Telefonieren Sie sicherheitshalber nicht aus Ihren eigenen vier Wänden heraus und benutzen Sie ein Handy nur außerhalb. 

Wie hart ist das Wolfenbütteler Wasser?

Die Wasserhärte im Wolfenbütteler Versorgungsgebiet beträgt zwischen 3° und 10° deutscher Härte. Bitte beachten Sie bei der Dosierung von Wasch- und Reinigungsmitteln die Hinweise der Hersteller, die sich meist auf der Rückseite der Verpackungen befinden und dosieren Sie nach dem Härtebereich mittel für die Stadt Wolfenbüttel und die Ortsteile Ahlum, Atzum, Groß Stöckheim, Halchter, Linden und Wendessen. Für die Wolfenbütteler Ortsteile Adersheim, Fümmelse, Leinde und Salzdahlum dosieren Sie nach dem Härtebereich weich. Die Trinkwasseranalyse ist nachzulesen auf unserer Homepage.

Ist der Kalk im Wasser nicht schädlich für mich?

Nein, im Gegenteil. Mineralien, wie Calcium- und Magnesiumcarbonat sind wichtige Mineralstoffe für den Körper. 

Ist Mineralwasser gesünder als Trinkwasser?

Nein, Mineralwässer können im Gehalt der Mineralstoffe sehr unterschiedlich sein. Für gesunde Menschen sind sie unproblematisch. Bei bestimmten Krankheiten, wie zum Beispiel Bluthochdruck, sollte man auf einen niedrigen Natriumgehalt achten und die Marke öfter mal wechseln. Hohe Sulfatgehalte wirken abführend und sind für Kinder nicht geeignet. Trinkwasser kann man so viel trinken, wie man will. 

Wie viel Wasser verbraucht man täglich?

Pro Kopf sind das im Schnitt 130 Liter pro Tag. 

Wie kann ich meine Zählerstände an die Stadtwerke Wolfenbüttel übermitteln

Ihre Zählerstände können Sie uns auf unterschiedlichen Wegen mitteilen.

Sie haben einen Strom-, Gas-, und/oder Wasserliefervertrag mit uns abgeschlossen? Dann können Sie Ihre Zählerstände im Kundenportal unter dem Menüpunkt Abrechnung – Zählerstandsmeldung erfassen. Hierzu ist eine Registrierung im Kundenportal notwendig.

Wenn Sie sich einen anderen Lieferanten ausgesucht haben, können Sie uns ebenfalls Ihre Zählerstände mitteilen. Hierfür ist keine Registrierung notwendig, sondern lediglich die Kombination aus Postleitzahl, Zählernummer und Energieart.

Zählerstandsmeldungen per E-Mail können an messwerte@stadtwerke-wf.de versendet werden.

Wie lese ich meinen Zähler richtig ab?

Damit ihr Zählerstand richtig zugeordnet werden kann ist es wichtig, dass Sie uns die korrekte Zählernummer mitteilen. 

Als Hilfestellung können Sie den abgebildeten Beispielzählern entnehmen, wo Sie die Zählernummer und den Zählerstand finden können.


Wichtig ist, dass die Zählernummer ohne Leerzeichen aber vollständig und inklusive führender Nullen und numerischem Beginn eingegeben wird. Lediglich das Baujahr, welches in den Abbildungen A und B mit einem Bindestrich getrennt hinter der Zählernummer steht, darf nicht eingegeben werden.

Abbildung B = 12345678

Abbildung C = 1EMH0012345678

Abbildung E = 6ELS1234561234

Seite drucken